ASF-Kurs Tübingen

Seit schon über 22 Jahren gibt es Aufbauseminare für Fahranfänger

Chronik

Begonnen hat die Geschichte in Bayern. Am 3. Dezember 1976 wurde ein Modellversuch durchgeführt, der als Ziel hatte die Verkehrssicherheit zu erhöhen und gleichzeitig die Teilnehmer des Kurses mit einem ,,Punkte-Rabatt” zu belohnen: Nachschulung zum Punkteabbau. Dieser Modelversuch wurde dann ca. 2 Jahre später, ab November 1978, auch in Baden-Württemberg für die Nachschulung auffälliger Kraftfahrer in Fahrschulen eingeführt. Damals stand dieses Seminar noch in Konkurrenz mit der Möglichkeit durch eine erneute Theorieprüfung, sich wieder zu qualifizieren. Das wurde später abgeschafft.

1. November 1986. Acht Jahre später, nachdem in Deutschland die Zahl der Verkehrstoten stetig sinkt, wird der Führerschein auf Probe eingeführt. Denn die Verunglückten in den Altersjahren zwischen 18 und 25 erreichen eine überproportional hohe Beteiligung an den Unfällen mit Todesfolge, so dass für sie die Zahlen nicht sinken. – Die geburtenstarken Jahrgänge sind mobil.

Ab 1990 gibt es einen neuen Namen: Aus Nachschulung zum Punkteabbau wird Aufbauseminar im Punktesystem (ASP) und aus Nachschulung im Rahmen des Führerscheins auf Probe wird Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF).

Rahmenbedingungen

Mittlerweile haben die Seminare gleiche Rahmenbedingungen:

Wie kommt man schnell zu einem ASF-Kurs in Tübingen?

In Tübingen, und das ist sehr selten, findet man einen ,,freien Seminar-Markt”. Das bedeutet die Fahrlehrer organisieren miteinander die nächsten Kurse und vermitteln sich gegenseitig Teilnehmer, so dass wir ständig Seminare im Angebot haben.

Weitere Informationen bekommt man unter > Nachschulungskurs

MEX 1 Logo

ASF-Kurse in Tübingen

>> ASF-Kurs bei MEX 1 Tübingen

Aufbauseminar Termine

>> Termine bei MEX1 Tübingen